Rhodesian Ridgebackzwinger „of Kimbida“

Seit 1989 leben bei uns Hunde der Rasse Rhodesian Ridgeback. Wir gehörten somit zu den ersten Haltern dieser Rasse in Deutschland.  Im größten diese Rasse betreuenden Verein im VDH, der „Deutschen Züchtergemeinschaft Rhodesian Ridgeback e. V.“, waren wir 1993 Gründungsmitglieder. Seit 1992 haben wir insgesamt zwölf Würfe gezüchtet. Im Verein bekleideten wir anfangs diverse Ämter. So waren wir hier beide Zuchtwarte – ein Amt, das Claudia heute noch mit viel Engagement ausführt.

Wir hielten im Lauf der Jahre vier Ridgebackhündinnen.

Unsere letzte Hündin – Etana von der Burg Littermont – ist am 24.08.2021 von uns gegangen. Eine Ära geht zu Ende – es wird ruhig bei uns …

Unsere Hunde:

WT 13.12.1989, gestorben 31.12.2000

Luena war eine äußerst feinfühlige liebenswerte Hündin

WT 04.06.1992, gestorben 29.02.2000

Tochter von Luena, war eine ausgeglichene, ruhige Hündin.

WT 04.04.1996, gestorben 06.09.2008

HD-A1, ED/OCD frei

Akira war einerseits eine ruhige ausgeglichene Hündin, die im Haus sehr angenehm zu halten war, andererseits aber sehr viel Temperament entwickeln konnte.

WT 14.05.2008; gestorben 24.08.2021

Etana, unsere letzte Hündin, war sehr wesensfest und in ihrer Jugend sehr temperamentvoll, was sie unter anderem als Schulhund unter Beweis stellte.

Impressionen aus mehr als 20 Jahren Ridgebackzucht: